14. März 2016

Konzerte in der St. Clemens-Kirche

Am Sonnabend, den 28. Oktober tritt das Bläserquartett Dresden um 19 Uhr in St. Clemens Büsum auf.
Das Kammermusikensemble “Blechbläserquartett Dresden” wurde 1994 gegründet und ist fast 20 Jahre in unveränderter Besetzung unterwegs.
Seit mehreren Jahren sind Absolventen der Musikhochschulen Dresden und Leipzig in das Ensemble integriert.
Stilsicher und virtuos erschliessen zwei Trompeter und zwei Posaunisten festliche Bläsermusik aller Epochen europäischer Musikgeschichte aus sechs Jahrhunderten, Originalkompositionen und originelle, wirkungsvolle Arrangements ergänzen sich zu einer inhaltsreichen und ausdrucksstarken musikalischen Zeitreise von der Renaissance bis zur Gegenwart.
Auch Jazzarrangements und eigens für das Ensemble komponierte Werke erklingen. Selbstverständlich abgerundet wird das Programm durch eine nicht immer
ernste, aber stets sachliche Moderation voller interessanter und augenzwinkender Begebenheiten rund um die Musik.
Werke berühmter Komponisten wie Bach, Händel, Mozart, Bruckner gehören ebenso zum festen Repertoire wie Werke mit Orgel von Scheidt, Telemann, Gigout, Vierne, Guilmant, Peeters und Eben.
Darüber hinaus engagiert sich das Ensemble erfolgreich in Schulkonzerten , Programme mit schwerpunktmässiger Orientierung auf bestimmte musikgeschichtliche Zeitalter , wie z.B. Musik der Renaissance oder des Barock, sind natürlich ebenfalls Bestandteil wie auch unterhaltsame Umrahmung verschiedenster Anlässe.
Veranstaltungen zu den Dresdner Musikfestspielen, Deutschlandweite Konzerte und Auftritte für offizielle Empfänge der Landesregierung sowie internationale Kongresse machten die Musiker über die Landesgrenzen des Freistaates hinaus bekannt.
Tauchen Sie ein in die konzertante Klangwelt festlicher Bläsermusik verschiedener Epochen.
Im Mittelpunkt des Büsumer Konzertes steht das Thema “Reformation”.