Wie kommt mehr Himmelblau ins Alltagsgrau?

Reformation heißt, die Welt zu hinterfragen

Feiern Sie mit uns 500 Jahre Reformation

Reformation, Glaube und Gott waren schon vor 500 Jahren immer auch zentrale kommunikative Phänomene. In kaum einem anderen Thema stecken mehr Leben, Emotionen und Träume. Am Reformationstag erinnern sich evangelische Christen daran, dass die Kirche kein Selbstzweck ist. Ihr Auftrag ist die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus. Der 31. Oktober ist so der „Stachel im Fleisch“ im evangelischen Kirchenjahr. Er erinnert an den bleibenden Auftrag der christlichen Kirchen zusammen mit anderen gesellschaftlichen Kräften für die Menschen eine Grundorientierung zu bieten. Luthers kämpferische, drastische und bilderreiche Sprache sei uns da ein Vorbild.

 

Musikalischer Gottesdienst, 31. Oktober 2017, 9.30 Uhr

Sandra Barenthin, Berlin, Sopran

Roselinde Möller, Orgel

Pastorin Ina Brinkmann